13.07.2011
"Guten Morgen, ich möchte mit euch tonen!"

Jasminas Mutter kam zu Besuch ins Klassenzimmer der 2b. Das war schön. Wir begrüßten sie mit einem afrikanischen Lied. Danach waren wir sehr gespannt.

F

rau Vrabl trug eine große Schachtel ins Zimmer und stellte sie auf einen Tisch. Sie sagte: „Guten Morgen! Ich möchte mit euch tonen.“

Anschließend zeigte sie uns viele verschiedene Sachen aus Ton. Es gab Schmetterlinge, einen Kürbis, einen Vogel und noch andere Dinge. Nun legten alle Schüler ein Tuch auf den Tisch. Endlich ging es los. Sie erklärte uns ganz genau, wie man Tonfiguren herstellt. Jetzt entschieden alle Kinder, was sie formen wollten. Zügig zerschnitt Frau Vrabl einen großen Tonquader in fünfzehn gleichmäßige Scheiben.

Tonni Le: Ich formte einen Pilz, einen Zwerg und eine Tasse. Nun warte ich auf meine Formen. Dann nehme ich sie mit nach Hause und zeige sie meiner Schwester, meinem Vater und meiner Mutter.

Laura: Frau Vrabl hat mir gezeigt, wie man eine Traube macht. Zuerst habe ich eine Kugel aus Ton gerollt. Dann habe ich sie aufgebaut und aneinander geklebt. Das war lustig, obwohl ich dreimal von vorn anfangen musste.

Sarah Kiefer: Ich machte einen Schmetterling. Und ich formte einen Igel. Und noch ein Herz. Wir haben einen riesigen Klumpen bekommen. Ich freue mich auf meine Figuren und hoffe, dass sie gut geworden sind. Meine Figuren sollen glatt sein.

Sarah Laue: Als erstes wollte ich einen Schmetterling machen. Jetzt habe ich den Ton zu einer großen Rolle gerollt. Dann habe ich die Schmetterlingsform auf meine Tonplatte gelegt. Dann habe ich mit dem Messer den Schmetterling ausgestochen. Jetzt habe ich ein Muster eingeritzt. Danach habe ich noch einen zweiten Schmetterling gemacht.

Lina: Ich bekam auch eine Scheibe. Zuerst formte ich einen Boden. Dann rollte ich eine Wurst und befestigte die Wurst sorgfältig am Boden. Und ich machte immer weiter, bis es eine Fee war. Ich machte Augen rein und einen Mund.

Aaron: Ich habe eine Traube gemacht. Ich musste immer kleine Kugeln machen und sie aneinander stapeln.

Timo: Ich habe eine Schildkröte, eine Ente, einen Blumentopf und ein Männchen gemacht. Jetzt müssen wir warten, bis wir die gebrannten Figuren wieder bekommen.

Paul Kern: Ich habe einen Schmetterling gemacht mit einem schönen Muster.

Klasse 2b
Erika Pohl